Laue Sommernächte

article by: at: 21st Jun 2012 under: Lanzarote
Mirador Del Rio - Lanzarote

The first stars appear on the sky above the Famara cliff as in the west there is still the glow of the parting sun. Down below the endless ocean with a few fishing boats out there.

Schon seit einiger Zeit ging es mir immer wieder durch den Kopf, dass ich gerne mal eine Nacht hoch in den Klippen des Famara Massivs verbringen wolle und unsere kleine Nachbarinsel La Graciosa beobachte wie sie schlafen geht. Gestern schien es dann als die Bedingungen für diese Unternehmen optimal seien. Schnell packte ich einige Sachen für die Nacht, schnappte meine Kamera und schon war ich auf dem Weg in den Norden Lanzarotes. Nach einem kleinen Fussmarsch fand ich dann eine wunderbare kleine Höhle in den fast 400 Meter hohen Klippen. Der Abend war perfekt. Wolkenloser Himmel, eine wohlig wärmende Sonne die langsam am Horizont unterging und kein Lüftchen regte sich. Als sich dann auch die letzte Möwe zur Nachtruhe gelegt hatte war die Stille absolut. Nur ein paar hundert Meter entfernt von mir beobachtete ich die Schatten der Gäste des Restaurants vom Mirador del Rio durch dessen erleuchtete Fenster. In der Ferne die Lichter von Tinajo und La Santa, unter mir die Laternen der Fischerboote die diese laue Nacht nutzten und hoch über mir das samtblaue Firmament an welchem die Sterne um die Wette funkelten. Was für eine Nacht den Frühling zu beenden und den Sommer zu beginnen. Nicht immer muss es eine weit entfernte Reise oder eine teueres neues Spielzeug sein. Manchmal tut es auch eine laue Nacht unter den Sternen. Schreibe doch mal in den Kommentaren zu diesem Artikel was Du diesen Sommer machst was Du schon lange gerne mal machen möchtest.

 

Tags:

Comments are closed

error: Content is protected !!